OLGA CZEWSKA „Schattenwelten“
photographie malerei skulptur

BARLACH HALLE K Hamburg

23.Sept.2017 - 16.Okt.2017
Vernissage: Freitag, 22.September 2017 18.00 Uhr

Bild01WEB2
“il sogno non si realizzò” 2014 ink jet print photo rag paper

Bild03WEB
“ein Stück für mich” 2016 oil on canvas 30x40cm

Auch die neue Präsentation der Künstlerin ist von dem, das Gesamtwerk
bestimmenden Leitmotiv geprägt: dem Schatten.

In unterschiedlichen Medien und künstlerischen Techniken widmet
sich Olga Czewska den flüchtigen, immateriellen Momenten,
die sie in oft rätselhaften und geheimnisvollen Schwarztönen festhält,
aber ebenso auch in einfachen Formen in klarer Kontur gegen helle Hintergründe absetzt.

Licht und Schatten als voneinander abhängige Bildkomponenten, verbinden
sich in Olga Czewskas Arbeiten zu einem bemerkenswert vielschichtigen und spirituellen Werk,das in seinem transzendenten Charakter die Erfahrungswelt
des Betrachters subtil erweitert.







FERNANDO DE BRITO „noli me tangere“,
artist talk 09.04.2017, 15.00 Uhr, Hamburger Kunsthalle

F.de Brito GGW 10.16-10-14
walldrawing, 775cm x 235cm, Foto: Alan Ginsburg

HAMBURGER KUNSTHALLE, Zeichnungsräume 2,
25.Nov. 2016 - 21.Mai 2017

Silvia Bächli, Bernhard Johannes Blume, Sandra Boeschenstein, Fernando de Brito, Robbie Cornelissen,
Marcel van Eeden, Lili Fischer, Frank Gerritz, Katharina Hinsberg, Georg Jappe, Olav Christopher Jenssen, Carolin Jörg / Michael Fragstein, Linda Karshan, Hubert Kiecol, Korpys / Löffler, Klaus Kumrow, Lines Fiction,
Sol LeWitt, Nanne Meyer, Jan Meyer-Rogge,
Mariella Mosler, Hilka Nordhausen, Roman Ondák, Arnulf Rainer, Ulrich Rückriem, Gerhard Rühm, David Tremlett, Barbara Camilla Tucholski, Clivia Vorrath,
Kemang Wa Lehulere, Franz Erhard Walther.

VIDEO ON THE SPOT


100YEARSOFDADA
with the last living DADAIST of Germany PRINZ

PENIS MAN TRUMP
early 2016, Box, 24 x 12 x 6 cm
10.000$
incl. free delivery
TRUMP

see also online exhibition „ DADA LEBT!“ at INDEPENDENT COLLECTORS

MANIFESTO
TANZ DEN KANDINSKY
HOMMAGE AN FISCHLI & WEISS
TRINKSTUBE
UBU 99
VOLIERE DER EITELKEITEN
EIER
HORST

Der dadaistische Mensch ist der radikale Gegner der Ausbeutung, der Sinn der ausBeutung schafft nur Dumme und der
dadaistische Mensch haßt die dummheit und ließt den Unsinn! Also zeigt sich der daDaistische Mensch als wahRhaft real gegenüber der
stinkenden Verlogenheit des in seinem Lehnstuhl verreckenden Familienvaters und Kapitalisten.

Raoul Hausmann, ( Umschlag Erste Internationale DADA - Messe, Galerie Dr. Otto Burchard, Berlin1920 )





Instagram